Fitness

Entspannungstechniken: Mit unterschiedlichen Entspannungstechniken, wie Autogenem Training, Progressiver Muskelentspannung nach Jacobsen, Fantasiereisen und Body Scans wird der Körper und der Geist in einen Ruhezustand versetzt. Anspannungen und Stress werden losgelassen, (Krankheits-) Symptome können sich auflösen und somit kann sich vieles zum Positiven verändern. Sei es im Arbeitsalltag, im familiären oder privaten Bereich. Atemtechniken unterstützen den Prozess in die Entspannung, denn der Atem fordert uns auf, unsere Aufmerksamkeit auf uns zu richten, hilft uns, die Gedankenkreise aufzulösen und das Bewusstsein in den Moment des Hier und Jetzt zu bringen. Den Alltag draussen zu lassen und sich eine Stunde ausschließlich um sich selbst zu kümmern. In meinen Kursen gebe ich einen Entspannungsmix um jedem Teilnehmer verschiedene Techniken vertraut zu machen und die Möglichkeit herauszufinden wann er in welcher Situation, auch im Alltag, diese für sich anwenden kann. Denn oft reichen schon 5 – 10 Minuten aus um sich zu erden und bei sich zu sein.

Nordic Walking: Der Ursprung des Nordic Walking liegt in Skandinavien. Es ist in den 30er Jahren bekannt geworden, jedoch eher als Sommervariante für Skilangläufer und Biathleten. Für „Nicht-Jogger“ ein tolles Angebot im Bereich des Ausdauersports. Die Leistung des Herz-Kreislauf-Systems wird gefördert und durch den dynamischen Einsatz der Stöcke kommt der ganze Körper in Bewegung. Daher ist Nordic Walking effizienter als das Walken ohne Stöcke. Das Verletzungsrisiko ist gering und eignet sich als wunderbarer Einstieg in die Welt der Bewegung für nicht sportlich Aktive. Es ist gelenkschonender als Joggen, was gerade bei Gelenkbeschwerden, Arthrose und Übergewicht vorteilhaft ist. Der aufrechte Gang fördert die Körperhaltung, wodurch auch die Atemtiefe verbessert wird. Es kommt zu einer guten Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers durch den Aufenthalt an der frischen Luft und der Stressabbau wird durch den Lauf in der Natur abgebaut.

Zu Beginn jeder Laufrunde findet ein leichtes Aufwärmtraining statt. Zwischendurch werden wir Kräftigungsübungen machen und uns am Ziel dehnen, bevor jeder mit frischer Luft vollgetankt seinen Heimweg antritt. Die Walking Stöcke werden gestellt! Wer eigene Stöcke hat, kann diese natürlich gerne mitbringen.

Aqua Fitness: Neben viel Spaß und neuen Erfahrungen mit dem Element Wasser garantiert Aqua Fitness eine Steigerung der Kondition, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und Straffung der Muskulatur und des Bindegewebes. Es ist gelenkschonend und wirkt sich somit angenehm auf dein Wohlbefinden aus. Mein Angebot beginnt bei der ruhigen Variante der Warmwassergymnastik und steigert sich durch verschiedene Kursangebote wie Aqua Fit, Aqua Cardio, Aqua Jogging und Aqua Fatburner XXL zum anspruchsvolleren Workout, sei es im Tief- oder Flachwasser. Mit den unterschiedlichsten Trainingsgeräten, wie Poolnudeln, Hanteln, Bällen, Manschetten, Aqua Discs und Brettern gestalte ich abwechslungsreiche Kursstunden im Wasser. Abschließende Dehnübungen runden mein Aqua Fitnessprogramm ab. Meine Aqua Kurse an der Augusta Akademie findest Du auf meinem Kursplan.

Was ich an meinem Fitnessangebot so toll finde?

Vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen kann jeder überall mitmachen. Denn sei es Pilates, Entspannungstechniken oder Nordic Walking, jeder kann genau auf dem Level einsteigen, wo er sich gerade befindet, alles mitmachen und sich in seiner persönlichen Leistung steigern. Das ist es, was für mich, ein gutes, individuelles und effizientes Kleingruppentraining (max. 8 Teilnehmer) mit viel Spaß ausmacht. Menschen, die im Schichtdienst arbeiten können nach Absprache individuell teilnehmen, so wie es ihre Arbeitszeiten zulassen. Auch sonst kann natürlich nach vorheriger Absprache der Kurs gewechselt oder wegen anderer Termine getauscht werden.

Bei Fragen kannst du mich gerne anrufen oder mir eine E-Mail schreiben! Vereinbare einen Termin zur kostenfreien Probestunde!

Ich freue mich auf dich!

Silke Drews